Was ist Qi Gong?

氣 Das chinesische Symbol für Qi (Chi) zeigt Dampf, der von fermentiertem Reis ausgeht. Der Reis symbolisiert hier die Kraft der Erde (Yin), der Dampf beschreibt die Kraft des Himmels (Yang). Das Qi kann als Wandler zwischen Yin und Yang beschrieben werden.
功 Der Begriff „Gong“ steht im chinesischen für Arbeit, Training, Üben, etwas leisten.
Qi Gong kann vereinfacht als „Arbeit mit der uns umgebenden Energie“ verstanden werden – oder als Kultivierung des Qi.

Mit der Bezeichnung Qi Gong werden heute Meditations-, Konzentrations- und Bewegungsreihen zusammengefasst, deren Hauptaugenmerk auf der Anreicherung und Kultivierung von Qi liegt (das unterscheidet das Qi Gong von anderen Sport- und Bewegungsarten).

Die zahlreichen, teils Jahrhunderte alten, überlieferten Übungsreihen lassen sich grob in „bewegtes Qi Gong“ und „Stilles Qi Gong“ unterteilen. Beide ergänzen einander. Soll beim „bewegtes Qi Gong“ der Körper aktiv sein und der Geist ruhen, verhält es sich beim „stillen Qi Gong“ genau umgedreht. Ziel aller Qi Gong Übungen ist aktive Entspannung, die den natürlichen Fluss unserer Lebensenergie ermöglicht und fördert.

Qi Gong erlernen

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 1?