Wirkungen des Tai Chi Chuan

Das Tai Chi Chuan wirkt auf drei Ebenen kurz-, mittel- und langfristig.

Zunächst führen die sanften und langsam ausgeführten Bewegungen ganz unmittelbar zu einer Entspannung der Muskulatur im Rücken und in den Schultern.
Sie lernen, die Bewegungen effektiv, d.h. ohne überflüssige Muskelkraft, durchzuführen. Diese Erfahrung von aktiver Entspannung wird im Körpergedächtnis gespeichert und fließt in die alltäglichen Bewegungen ein.
Die Haltungen des Tai Chi Chuan führen zu natürlicher Leichtigkeit in den Bewegungen zurück. Sie kräftigen, und gleichzeitig machen sie die Bewegungen geschmeidig, wie die eines Kindes.

Die durch das Tai Chi Chuan erreichte äußere Balance führt zu innerem Ausgleich. Daraus resultieren eine verbesserte Stressbewältigung und dem folgend eine Reduktion von Stress selbst. Die meditative Ausübung der Bewegungen bringen den Geist zur Ruhe und erhöhen so die Konzentrationsfähigkeit und die Gedächtnisleistung. Gleichzeitig werden Belastbarkeit und Immunabwehr gestärkt.

körperlich

Tai Chi Chuan hilft bei der:

  • Verbesserung der Körperhaltung und Beweglichkeit
  • Korrektur von schädlichen Bewegungsmustern
  • Kräftigung der Haltemuskulatur, was langfristig zu einer gesünderen Körperhaltung führt
  • aktiven Entspannung
geistig

Tai Chi Chuan zu üben, führt zu:

  • Stressreduktion
  • erhöhter Belastbarkeit und Immunabwehr
  • erhöhter Konzentration und besserer Gedächtnisleistung
  • verbesserter Stressbewältigung
  • Ausgeglichenheit und Flexibilität
intersubjektiv

Tai Chi Chuan ist ursprünglich eine Kampfkunst. Beim Üben blickt man nicht nur auf sich selbst, sondern beizieht immer auch das Umfeld mit ein.

Wenn auch Tai Chi Chuan im hiesigen abendländischen Kulturkreis uns vor allem als Maßnahme zur Gesundheitsvorsorge bekannt ist, ist dieser Aspekt gerade für die Zusammenarbeit und Kooperation sowie für den Umgang mit anderen bedeutsam.

Die hohe Kunst des Tai Chi Chuan ist es, die Absichten des Gegenüber frühzeitig zu erkennen - möglichst bevor diese begonnen wird. Dazu ist es notwendig, die eigene Aufmerksamkeit dem Gegenüber zuzuwenden.

Tai Chi Chuan zu praktizieren, führt zu:

  • Empathie